Den Kaminofen selbst aufstellen und anschließen ist prinzipiell kein Problem.

kaminofen selbst aufstellen
@ORANIER – Rota Tre

Den Kaminofen selbst aufstellen?  Dabei ist folgendes zu beachten:

  • Benutzen Sie die angebotenen Einbausätze der Herstellerfirmen.
  • Wird die Schornsteinanlage neu erstellt, so ist eine Bemessung des Schornsteinquerschnitts gem. DIN  EN 13384 vorzunehmen bzw. nachzuweisen?
  • Wie ist der Boden geschaffen, auf den Sie den Kaminofen aufstellen? Sollte er nicht aus Stein, Keramik oder Beton bestehen, muss eine feuerfeste Bodenplatte unter den Ofen angebracht werden.
  • Die Rauchanschlüsse sowie die Reinigungsmöglichkeiten sollte zu diesem Zeitpunkt bereits geklärt sein.

Natürlich gibt es Situationen, in denen ich empfehlen möchte, dass der Anschluss und die Aufstellung der Feuerstätte durch einen Fachbetrieb ausgeführt wird.



 

Werbung

Kaminofen selbst aufstellen: Das Schornsteinsystem beachten

  • Handelt es sich um einen Schornstein aus Ziegelsteinen, so ist die Öffnung für das doppelwandige Futterrohr entlang der perforierte Linie, eine kreisförmige Anordnung von Bohrlöchern, mit einem Meisel auszustemmen.
  • Handelt es sich um Schornsteinanlagen mit keramischen Einsätzen z. B. LAS System, so sind die vom Hersteller vorgesehene Einbausätze zu verwenden.

 

Eine Bodenplatte schützt den Fußboden

bijon® - 6mm Kamin Glasbodenplatte - Rundbogen 1000 x 1200mm - 18mm FacetteWerbung

Wird der Kaminofen auf einen leicht brennbare Fußboden gestellt, ist eine Bodenplatte unter dem Ofen Pflicht. Bei Stein- oder Keramikplatten wird das nicht gefordert, jedoch ist es auch hier nützlich und schön, den Kaminofen auf eine Platte zu setzen. So werden vor allem die Fugen geschützt und der Schmutz kann schnell und sauber beseitigt werden. Die Bodenplatten bestehen aus verschiedenen Materialien, die Sie nach Bedarf auswählen können. Platten aus Stein, Edelstahl und Glas* sind die Favoriten, wobei schwarzes Blech* ebenso gut aussieht und in der Anschaffung günstiger ist. Diese Bodenplatten stehen nicht nur in verschiedenen Materialien zur Verfügung, auch unterschiedliche Größen und Formen sind im Fachhandel erhältlich. Individuelle Anfertigungen führen entsprechende Handwerksbetriebe durch. Wichtig ist, dass das vorgeschriebene Abmaß eingehalten wird. Vor dem Ofen müssen 50 cm des Bodens abgedeckt sein und an den Seiten 30 cm, die ab der inneren Wand des Feuerraums gemessen werden.

bijon® - 6mm Kamin Glasbodenplatte - Rundbogen 1000 x 1200mm - 18mm FacetteWerbung

Ich möchte Ihnen empfehlen, den Rat des Schornsteinfegers einzuholen, bevor Sie den Kaminofen aufstellen. Er kann Ihnen auch die Maße nennen, die Sie einhalten müssen, wenn es um den Abstand von Wand, Decke und Einrichtungsgegenstände geht.

 

Voraussetzungen, die VOR der Inbetriebnahme zu erfüllen sind

  • Vor der Inbetriebnahme ist es wichtig – und darf nicht vernachlässigt werden – dass die Feuerstätte, mit den techn. Daten, dem bevollmächtigten Schornsteinfeger angezeigt werden.(TAF Blatt)
  • Unabhängig davon, ob Sie den Kaminofen selbst aufstellen oder sich von einem Fachmann den Kaminofen aufstellen lassen, muss – der für sie zuständige bevollmächtigte Schornsteinfegermeister – jede neu erstellte Feuerstätte vor Inbetriebnahme baurechtlich abnehmen und die sichere Benutzbarkeit assistieren.
  • Er achtet bei der Feuerstättenabnahme auf:
    • die Einhaltung der Abgaswerte
    • den richtigen Schornsteinquerschnitt
    • und kontrolliert die Sicherheitsabstände zu den Bauteilen
  • Die dauerwirksame Zuluft für die Verbrennung hat für ihn äußerste Priorität. Sie ist die Voraussetzung für die sichere Benutzbarkeit der Feuerstätte.( kontrollierte Raumluftversorgung / Dunstabzugshaube)

Die neue Bayerische Bauordnung von 2008

Seit 2008 ist in Bayern eine neue Bauordnung in Kraft getreten, in der die Inbetriebnahme von Feuerstätten neu geregelt wurde.

Die wesentlichen Punkte lauten, dass alle Änderungen an Feuerstätten und Feuerungsanlagen VOR INBETRIEBNAHME dem Bezirkskaminkehrermeister mitgeteilt werden müssen. Er muss überprüfen, ob …

  1. … die Eignung und Erstellung der Feuerstätte dem Baurecht entspricht
  2. … die Aufstellbedingungen der Feuerstätte (Ofen) erfüllt sind
  3. … die Abgasanlage korrekt errichtet wurde
  4. … die Abgasanlage der Tauglichkeitsüberprüfung entspricht
  5. … die Abgasanlage für die sichere Benutzbbarkeit erstellt wurde

 

Für Ihre Sicherheit:

  • Bei Dunstabzugshaube mit externer Abluft muss ein Funkkontaktschalter am Küchenfenster vorhanden sein. Energetisch vorteilhafter ist der Einbau eines Luftdruckwächter.
  • Bei Betrieb einer kontrollierten Wohnraumbelüftung muss eine Unterdrucküberwachung in der Lüftungsanlage vorhanden sein.
  • Ich empfehle Ihnen auch hier, vor dem Kauf eines Kaminofens, den zuständigen bevollmächtigten Schornsteinfegermeister zu konsultieren, mit ihm einen Termin zu vereinbaren und vor Ort alle anstehenden Fragen zu klären. Vorschriften und Verordnungen können so im Vorfeld berücksichtigt werden.
  • Bei der Installierung einer raumluftunabhängige Feuerstätte mit der zugehörigen Zuluftleitung – i. V. mit der erteilten Zulassung – erübrigt sich jegliche Sicherheitseinrichtung.

 

Experten-Tipp:

Bevor Sie den Kaminofen auf die Boden-Glasplatte stellen, unterlegen sie einfache Filzgleiter* , bevor Sie den Ofen aufstellen. Dadurch lässt sich der Ofen leicht verschieben und Sie vermeiden Kratzer. Wenn Sie die Angaben beachten, etwas handwerkliches Geschick besitzen und ein wenig technisch begabt sind, ist es kein Problem, dass Sie Ihren neuen Kaminofen selbst aufstellen.

Wie den Kaminofen selbst aufstellen

Letzte Aktualisierung am 10.10.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API