Wie funktioniert die Kaminkassette?

Immer wieder werde ich gefragt: Wie funktioniert die Kaminkassette? Meist wird sie vom Fachmann in den offenen Kamin eingebaut und damit ist sie bereits funktionsbereit! Durch die Heizkassette ist der alte Kamin endlich wieder mit gutem Gewissen nutzbar, den durch das Umrüsten entspricht er der gesetzlichen Forderung für Energieeinsparung und Umweltschutz. Wie die Kaminkassette – auch Heizkassette oder Kamineinsatz genannt – technisch funktioniert und wie die Vorschriften erreicht werden, erkläre ich hier.

wie funktioniert die Kaminkassette
@der-kamindoktor

 

 

Der offene Kamin lässt die Energie entweichen

Während des Brennvorgangs nimmt sich ein offener Kamin die benötigte Luft meist direkt aus dem Raum und zieht damit die entstandene Energie durch den Schornstein nach draußen. Offene Kamine erreichen einen wesentlich geringeren Wirkungsgrad, als nach dem Einbau eines Kamineinsatzes, der exakt für die Öffnungen angepasst wird. Mehr als 30 % Wirkungsgrad ist von der offenen Feuerstätte im Wohnraum nicht zu erwarten, wogegen die Heizkassette – als geschlossener Einsatz – zwischen 80 – 90% verspricht. Die kalte Raumluft wird um den Brennraum geführt und dabei erwärmt. Durch vorgesehene Kanäle strömt die warme Luft in den Raum zurück. Dieser Vorgang wird bei modernen Modellen durch einen Motor unterstützt. Eine weitere Wärmequelle ist die Kaminscheibe, die gleichzeitig den Raum vor Schmutz und Rauchgase schützt.

Technisches Know-how für die Kaminkassette

Die Form der Kaminkassette entspricht einer geschlossenen Einheit aus Stahl und wird individuell für Ihren Kamin und dessen Abmaße hergestellt. Entscheidend für die Größe der Kassette ist die Öffnung des offenen Kamins. Diese Abmaße bestimmen gleichzeitig die Größe der Kaminscheibe. Sie ist Teil der hitzebeständigen Tür, die meist die ganze Breite einnimmt und mit einem geringen Rahmen konstruiert wird. Für die Scheibe ist modernes Keramikglas das ideale Material, das in Größe, Form und Hitzebeständigkeit fast keine Grenzen kennt. Die Hersteller von Heizkassetten sind mit Material und technischem Know-how stets auf dem aktuellen Stand der Technik. Eine Kaminkassette ist kein Produkt, das man „von der Stange“ kauft, es sollte von dem Fachbetrieb ausgemessen werden, der die Heizkassette herstellt und fachgerecht einbaut. Nur dann entspricht das Ergebnis Ihren Erwartungen und erfüllt die Vorgaben für Energieersparnis und Umwelt.

Die Heizkassette eignet sich zur Befeuerung mit Holzscheiten, Briketts oder Pellets. Ein hoher Nutzungsgrad des Brennmaterials ist gewährleistet, da das System des geschlossenen Kastens die Wärmeenergie effizient speichert und verzögert wieder abgibt.

Darüber hinaus kann der Kamineinsatz auch als wasserführende Variante eingesetzt werden, um eine Integration in den Zentralheizkreislauf zu ermöglichen. Dadurch kann die Zentralheizung bei der Erzeugung von Wärme und/oder Warmwasser unterstützt werden.

 

Meine Empfehlung:

Um die baurechtliche Voraussetzung zu gewährleisten, ist es wichtig, die gesamte Schornsteinanlage auf ihre Betrieb- und Brandsicherheit überprüfen zu lassen, bevor Sie den offenen Kamin umbauen. Dies ist unbedingt erforderlich, da durch die Veränderung der Feuerungsanlage eine erhöhte Abgastemperatur resultiert. Aufgrund des niedrigen Abgasvolumens gegenüber der offenen Feuerstätte, ist in manchen Fällen eine Schornsteinquerschnittsermittlung – und die daraus resultierende Querschnittsminderung – in Betracht zu ziehen. Eine Stellungnahme des bevollmächtigten Schornsteinfegermeisters dient nicht nur dem Betreiber zu seiner persönlichen Sicherheit, auch für Behörde und Versicherung ist sie ein hilfreicher Nachweis.

 

Den offenen Kamin umbauen

EHV Kaminkassette Inserto 100 Crystal Ventilato HolzofenWerbung

Mit einer Kaminkassette den offenen Kamin umbauen, heißt: Energie- und umweltbewusst zu heizen. Der Umbau ist problemlos, jedoch sind die Regeln für die „baulichen Veränderung einer Feuerstätte“ einzuhalten. Das entscheidende Argument für einen Umbau des offenen Kamins, ist der höhere Wirkungsgrad. Moderne Kaminkassetten – auch Heizkassetten genannt –  erreichen mehr als 60%.

Warum den Offenen Kamin umbauen?

Die Liebhaber des offenen Kamins sind von der Heizkassette schnell begeistert, wenn sie den Wirkungsgrad  – vor und nach dem Umbau – zum Vergleich vorliegen haben. Die Technik der Kaminkassette ist einfach zu verstehen: Verbrennungsgase entweichen nicht mehr direkt durch den Kamin. Aber auch der mit Schamottsteinen ausgekleidete Feuerungsraum der Kaminkassette, leistet durch seine wärmespeichernde Funktion einen wichtigen Beitrag. Dass dadurch die hochwertige Feuerstätte vor den sehr hohen Temperaturen geschützt ist, wird als wertvoller Nebeneffekt gewertet. Dabei ist wichtig zu wissen, dass sich durch den Einbau einer Heizkassette die Abgastemperatur wesentlich erhöht. Der veränderte Abgasmassenstrom ist dafür verantwortlich. Eine gewonnene höhere Effizienz durch die Kassette – gegenüber dem offenen Kamin – lässt gerne auf den „barrierefreien“ Blick auf die Flammen verzichten. Der Gradmesser für eine gute Optik des neuen Kamins wird durch die Größe der Kaminscheibe und den freien Blick ins Feuer festgelegt. Kriterien, die für die Freunde des offenen Kamins kompromisslos verhandelt werden. Professionelle Heizkassetten-Hersteller verbessern permanent ihre Produkte und überzeugen durch moderne Technik und Design den hartnäckigsten Fan des offenen Kamins. Sie stellen inzwischen Heizkassetten her, deren Kaminscheiben in den Abmessungen so groß sind, wie es die Öffnung des Kamins erlaubt. So sind sie oft – rein äußerlich – vom modernen Heizkamin, der bereits bei der Erstellung eines neuen Kamins eingeplant wird, nicht mehr zu unterscheiden.

 

Die Kaminkassette erobert den offenen Kamin

Die Vorteile:

  • Der höhere Wirkungsgrad
  • Der saubere Verbrennvorgang durch die Glasscheibe
  • Die regulierbare Konvektionswärme
  • Der Schutz vor offenem Feuer für Mensch, Tiere und Haus

 

Welche Kaminkassette ist die richtige?

Sie möchten den offenen Kamin umbauen und stehen vor der Frage, welche Kaminkassette die richtige ist?  Natürlich sind die persönlichen Wünsche und Vorstellungen entscheidend, doch sie betreffen meist nur das Design. Leider ist die Wahl der Optik auf die baulichen Vorgaben beschränkt, da sich die Größe des Heizeinsatzes nach der Öffnung des offenen Kamins richten muss.

Wie funktioniert die Kaminkassette, ist eine Frage, die oft nur am Rande interessiert, denn das Ergebnis ist das Wichtigste. Wärme ohne großen Energieverlust, sauberes Heizen und der geliebte Blick auf das Feuer. Mit dem Einbau einer Kassette sind diese Punkte für Sie gewährleistet. Der Kaminkassetten-Hersteller ist für die baulichen und technischen Details zuständig, da die Kassette exakt eingepasst werden muss. Kriterien die vor der Fertigung ihres Kamineinsatzes berücksichtigt werden müssen:

 

  1. Die Länge, Breite und Tiefe der vorhandenen Öffnung am offenen Kamin
  2. Der benötigte Wärmebedarf der Räumlichkeiten
  3. Der vorhandene Schornsteinquerschnitt
  4. Das passende Verbindungsstück vom Heizeinsatz zum Kamin
  5. Falls eine Heizkassette mit integriertem Wärmetauscher gewünscht

 

Sind diese technischen Einzelheiten abgeklärt, die Maße exakt ermittelt, kann die Kassette hergestellt werden. Sie wird für ihren Kamin nach Maß angefertigt und fachgerecht eingebaut. Der Einbau erfolgt ohne Schmutz.

Wird in einem Neubau oder Umbau eine neue Feuerstätte geplant, so ist der Offene Kamin keine Option mehr. Die Entscheidung fällt zwischen dem luxuriösen Heizkamin, dem Kaminofen oder dem Kachelofen, als zusätzliche Energiequelle.

Natürlich sind die heiztechnischen Faktoren vorrangig, doch ist ein geschmackvolles Design des Ofens  – im täglichen Gebrauch – eine nicht zu unterschätzende Voraussetzung.  Zwar sind sie bereit – aus energetischen Gründen – den offenen Kamin umzurüsten, doch der Charakter dieser Feuerstätten muss erhalten bleiben. Innovative Hersteller gelingt es immer wieder, ihre Kunden mit neuen technischen Details zu gewinnen.

Unsere Empfehlung:

Beim Kaminkassetten-Hersteller der-Kamindoktor* können Sie mit dem Rabattcode  „KAMINOFENHEIZEN 2017“   5% auf den Kaufpreis sparen.

Die Kaminkassette erobert den offenen Kamin

Der Offene Kamin ist nicht mehr zeitgemäß

Mit der Kaminkassette erlebt der offene Kamin eine neue Beliebtheit, nachdem er immer mehr ins Abseits geriet.  Der Traum vom offenen Kamin wurde in den 70-ern auch in Deutschland für jedermann erfüllbar. Er wurde zu einem Statussymbol und in jedes neue Haus eingeplant. Das Ambiente der Wohnung lebte durch den offenen Kamin. Oft rustikal, entsprechend der Einrichtung, oder modern und reduziert, wie bei Architektenhäusern. Nicht selten fiel der offene Kamin sehr pompös aus oder war im vornehmen Stil ein finanzieller Kraftakt. Alles war möglich, hauptsächlich das Haus hatte einen offenen Kamin …

Den Betrieb der offenen Feuerstätte erlaubt der Gesetzgeber nur für wenige Male im Jahr.  Mit einem Wirkungsgrad, der unter 20% liegt, ist der offene Kamin weder effizient noch entspricht er dem anspruchsvollen Energiebewusstsein von heute. Für den Laien ist dies am extrem hohen Brennstoffverbrauch – im Vergleich zur entstehenden Raumtemperatur – festzustellen. Das bedeutet, dass die Energie ungenutzt durch den Schornstein verloren geht und die Emission zu hoch ist.

 

Die Lösung: Den offenen Kamin umrüsten

Kaminkassette
@der-kamindoktor

Dass offene Kamine zwar schön sind, aber nicht effizient heizen änderte sich mit der Entwicklung der Heizkassetten. Als Vorreiter müssen die Firmen Spartherm und Schmid genannte werden, die geschlossene Kassetten fertigen, die sie in Größe und Form dem offenen Kamin anpassten. Inzwischen fertigen Fachbetriebe mit handwerklicher Fachkompetenz individuell angepasste Kaminkassetten und begeistern mit ihrem Know how. Die Firma „der Kamindoktor“ beweist diese Kompetenz durch die handwerkliche Basis des Unternehmens und den optimalen Kundenservice. Von der Beratung bis zum Einbau und dem 1. Anfeuern ist alles in einer Hand. Mit wenig Aufwand gelingt das Umrüsten des offenen Kamins in eine moderne Feuerstätte –  ohne das Ambiente des Wohnraums zu verändern.

Wenn Sie den offenen Kamin umbauen möchten, so können Sie sicher sein, dass die Kaminkassette eine exklusive Alternative ist. Nicht nur die Optik des offenen Kamins gewinnt durch einen Umbau, vor allem Technik, Energie und Umwelt sind die großen Gewinner. Es bleibt der freie Blick auf die Flammen und die direkte Strahlungswärme des Feuers.

In die Öffnung des Kamins wird exakt ausgemessen und vom Kaminkassetten Hersteller individuell angefertigt. Der Einbau erfolgt durch den Hersteller, der das 1. Anheizen mit Ihnen gemeinsam durchführt. Damit ist die Heizkassette einsatzbereit. Am Holzverbrauch werden Sie Ihr energiebewusstes Heizen messen können. Der Gesundheit und der Umwelt zuliebe ist die Entscheidung zum offenen Kamin umrüsten immer zu empfehlen. Die Hausfrau wird es schnell bemerken, dass der Rußstaub statt in der Wohnung nur noch am Glas der Kaminkassette zu finden ist. Um immer  saubere Kaminscheiben zu haben, gibt es einige Faktoren, die zu berücksichtigen sind, dann ist die Reinigung problemlos.

 

„Kaminkassette“, die Antwort auf  3 WIE – Fragen

  • 1.   Wie ist eine optimale Heizleistung zu erreichen
  • 3.   Wie sind die gesundheitlichen Aspekte zu beeinflussen?

 

Wirtschaftlichkeit gelingt mit der Kaminkassette

Der Wunsch nach dem offenen Kamin ist immer noch sehr groß, jedoch ist die Umsetzung durch das neue Bewusstsein für Umwelt, Gesundheit, Kosten und Energie zurückhaltend. Erst in Verbindung mit einer Kaminkassette oder einem Heizkamin erhält der offene Kamin seine Gewichtigkeit zurück. Die innovative Technologie stand für diese Entwicklung Pate. Ist der Heizeinsatz der neue offene Kamin, so besteht mit der Heizkassette die Möglichkeit, den offenen Kamin entsprechend nachzurüsten. Beide sind überzeugende Energiesparer.

Die Heizleistung der Kaminkassette ist vom Einsatz abhängig und liegt unterschiedlich zwischen dem einstelligen bis zum unteren zweistelligen Bereich. Bei einer Heizleistung von über 15 kW ist mit der Kassette die ganze Wohnung zu beheizen, vorausgesetzt der Standort der Feuerstätte ist optimal. Das Nachrüsten macht sich also bezahlt. Planen Sie bereits im Sommer das Umrüsten des offenen Kamins. Bei einem Beratungsgespräch kann die Vorgehensweise, die anstehenden Arbeiten und die zeitliche Planung besprochen werden.

Ein ganz besonderes Bonbon bietet die Firma Spartherm mit einem stufenlos regelbaren Warmluftgebläse, das hinter der Kaminkassette verbaut wird. Dieses Gebläse kann komfortabel mit einem Drehschalter geregelt werden. Die kalten Raumluft wird angesaugt, an der heißen Kassette erwärmt und so in den Raum wieder abgegeben.

 

Um den heutigen Maßstäben gerecht zu werden, empfiehlt sich eine komfortable Kaminkassette:

  • Nach individuellen Maßen hergestellt
  • Fachgerechter Einbau der Heizkassette
  • Großzügig verglaste Feuerraumöffnung –  für offenen Blick auf das flackernde Feuer
  • Optimale Heizleistung

Pluspunkte für die Kaminkassette:

  • Sie ist der Garant für effizientes Heizen
  • Das Ambiente der Wohnung wird durch die Kaminkassette eleganter
  • Die Gefahr des offenen Feuers für kleine Kinder und Tiere ist begrenzt
  • Gesundheitliche Bedenken sind minimiert
  • Kein Rußstaub setzt sich in der Wohnung ab
  • Funkenschutz vor dem Kamin wird nur bei leicht brennbarem Material des Fußbodens benötigt

 

Die Reinigungsmöglichkeiten überprüfen

Achten Sie darauf, dass die Reinigungsmöglichkeiten der gesamten Abgaswege – für den Schornsteinfeger – sicher und leicht nachgewiesen werden kann:

  • im oberen Bereich der Kaminkassette
  • im Verbindungsstück zum Schornstein

Selbst wenn die Reinigungsmöglichkeiten des offenen Kamins den Vorgaben entsprach, so müssen diese nach Einbau der Kassette erneut nachgewiesen werden. Der Umbau erfordert einen neuen Nachweis. Sie sind der Betreiber der Anlage und die Verantwortung liegt laut Gesetz bei Ihnen. Die Hersteller Ihrer Kassette sind  – durch intensive Schulungen – stets auf dem höchsten Stand der Technik und sorgen für die Einhaltung der Vorschriften. Natürlich ist auch das ein Grund, warum Sie sich nur für excellente Fachfirmen entscheiden sollten. Sie bieten Ihnen nicht nur hervorragende Qualität, sondern sind verlässliche Partner von der Beratung bis hin zur Abnahme.